bkh-Schulmeisterschaften 2018 – ein voller Erfolg!

Auch in diesem Jahr fanden an zwei Tagen die Schulmeisterschaften im Fußball am Berufskolleg Hattingen statt. Startete das Event im Jahr 2016 noch mit 10 Teams, schickten dieses Jahr gleich 17 Klassen ihre Schülerinnen und Schüler aufs Hallenparkett. Die Zuschauer konnten an beiden Tagen packende Duelle verfolgen und sahen dabei insgesamt 128 Tore (Tag 1: 56 – Tag 2: 72).

Den Auftakt machten am Dienstag, den 26.06., sieben Teams, die in einer 4er und einer 3er-Gruppe gegeneinander antraten. In der Gruppe A konnte sich dabei die BFW vor den Mannschaften der KMU 2 (Ballert-das-da-rein-Istanbul) und der BFS 1 durchsetzen. Die Gruppe B wurde von der HHU 3 (Panama) dominiert, dicht gefolgt von der IZMU, KMU 1 (Ajax Dauerstramm) und dem Team SASU.

Nachdem sich im Halbfinale 1 die IZMU gegen die BFW knapp mit 1:0 durchsetzen konnte, machte das Team Panama im zweiten Halbfinale mit einem ungefährdeten 3:0 Sieg über Ballert-das-da-rein-Istanbul kurzen Prozess und buchte somit zurecht das zweite Finalticket.

Das erste Platzierungsspiel konnte das Team SASU kampflos für sich entscheiden und sicherte sich somit Platz 7. Im anschließenden Spiel um Platz 5 musste nach regulärer Spielzeit das 7-Meterschießen zwischen der BFS 1 und dem Team Ajax Dauerstramm entscheiden, da sich beide Mannschaften nach 10 Minuten 2:2 trennten. Die besseren Nerven zeigte hier die BFS 1 und konnte somit Platz 5 verbuchen.

Das kleine Finale bestritten die BFW und Ballert-das-da-rein-Istanbul. Diesmal machte die KMU 2 ihrem Namen aller Ehre und „ballerte“ die BFW mit 6:1 aus der Halle.

Das große Finale an Tag eins bestritten die IZMU und die HHU 3. In einem packenden und intensiven Spiel konnte sich schließlich die IZMU mit einem knappen 1:0 Erfolg die Krone des Turniers vom Dienstag aufsetzen.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Bildungsgang der Einzelhandelskaufleute, der an diesem Tag das Catering übernahm und Spieler sowie Zuschauer mit leckeren Milchshakes und Sandwiches versorgte.

Tag 2 am Donnerstag (28.06.) startete um 8:30 Uhr mit gleich 10 Mannschaften in zwei 5er Gruppen. Auch an diesem Turniertag wurden die anwesenden Zuschauer nicht enttäuscht und bekamen Spiele mit packenden Zweikämpfen und einer Menge Leidenschaft zu sehen.

In der Gruppe A konnte sich das Team Tor-Terror der HHU1 relativ klar vor der AVI 2 (FC AVI) für das Halbfinale qualifizieren. Mit Rang 3 in der Gruppe musste sich Team Twister (AVI 1) zufriedengeben, das lediglich aufgrund des schlechteren Torverhältnisses früh die Segel streichen musste. Auf Platz 4 landete die Mannschaft der HTAU (VfL Wullfsburg). Da die HHU 4 nach dem zweiten Spiel auf einige Spieler verzichten musste und keine Mannschaft mehr stellen konnte, wurden alle Spiele der Fairness halber mit 0:3 gewertet.

Den Gruppensieg in der Gruppe B konnte die HHU 2 alias Team Kylo für sich verbuchen. Ihnen folgte die BFT 2, das Team Mexiko, ins Halbfinale. Einen guten dritten Platz in der Gruppe belegte die IZMO (Philaos), die ebenfalls wie die AVI 1 in Gruppe A nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses am Halbfinale scheiterte. Die BFT 1 musste sich an diesem Tag mit dem vierten Gruppenplatz zufriedengeben. Einen ehrenwerten fünften Platz belegte die „Liga der außergewöhnlichen Erzieher“, die all ihre vier Gruppenspiele zwar verlor, von den Rängen aber das ein oder andere Mal für ihren Kampfgeist und ihre Moral mit Applaus bedacht wurde.

fb18 1 1024
Der Mann im Tor erwartet den Ball

Die anschließenden Halbfinalspiele wurden von den Teams ähnlich leidenschaftlich geführt wie die Gruppenspiele zuvor. Das erste Finalticket konnte sich dabei die HHU 1 (Team Tor- Terror) durch einen ungefährdeten 5:0 Sieg über das Tram Mexiko (BFT 2) sichern. Die Entscheidung über das zweite Finalticket musste anschließend im 7-Meterschießen fallen, da sich das Team FC AVI (AVI 2) und die HHU 2 (Team Kylo) nach regulärer Spielzeit 0:0 trennten. An Dramatik kaum zu überbieten, setzte sich die AVI 2 schlussendlich doch mit 2:0 durch. Trotz der kurz zuvor erlittenen Niederlage konnte Team Kylo sich noch einmal aufrappeln und holte sich mit einem 2:0 Sieg immerhin den Bronzerang.

Das letzte Spiel des Tages hatte es noch mal ordentlich in sich. Hüben wie drüben gab es Chancen das Finalspiel für sich zu entscheiden. Das bessere Ende für sich hatte schließlich der FC AVI (AVI 2), der eine seiner Chancen im gegnerischen Tor der HHU 1 (Tor-Terror) unterbringen konnte und somit 1:0 gewann – Herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg!

An dieser Stelle möchten sich die Sportlehrer Karl Funke und Frank Lenk noch einmal bei allen beteiligten Klassen/Mannschaften bedanken, die an beiden Tagen sehr engagierte Leistungen gezeigt haben. Auf ein Neues in 2019!

Text von Frank Lenk

Weitere Blogbeiträge: