Aktion der BFS2 zum Weltaidstag

Zum Weltaidstag am Freitag, den 1. Dezember 2017, fanden an den Berufskollegs des Ennepe-Ruhr-Kreises in Ennepetal, Hattingen und Witten Aktionen statt, die den HI-Virus und die Immunschwächekrankheit zum Thema machten.


Claudia Schonheim, AIDS-Beraterin des Ennepe-Ruhr-Kreises, hatte zusammen mit Annette Kriese, Youthworkerin der pro familia Beratungsstelle Schwelm, und Stefanie Dürr, Youthworkerin der pro familia Beratungsstelle Witten ein Angebot dazu organisiert. So konnten sich bereits im Herbst je fünf SchülerInnen der Berufskollegs intensiv mit HIV und AIDS auseinandersetzen, indem sie sich in einer dreiteiligen Schulung zu Multiplikatoren ausbilden ließen. Zudem stand das Planen und Vorbereiten einer Aktion auf dem Programm.

Am 1. Dezember setzten Diana Duell, Linda Goldau, Lisa Kraus, Leonie Selbeck und Lisa-Marie Stein aus der BFS 2 (Berufsfachschule Gesundheit/ Erziehung und Soziales) ihre Pläne in die Tat um und zeigten ihren Mitschülerinnen und Mitschülern, was sie gelernt hatten. Sie sprachen sie an, informierten und sensibilisierten sie für das Thema, indem sie z.B. ein Quizduell durchführten. Außerdem konnten die Mitschülerinnen und Mitschüler bei ihnen den Kondomführerschein machen. Schulsozialarbeiter Serkan Baritoglu begleitete sie bei den Aktionen.

2bfs2 1024

Bei einem von dem Fünferteam durchgeführten Kuchenverkauf in der Pause kamen dann noch 100,- € zusammen, die für einen wohltätigen Zweck gespendet werden.
In Deutschland leben etwa 88.400 Menschen mit HIV und AIDS, für Nordrhein-Westfalen geht das Robert-Koch-Institut von rund 19.200 Betroffenen (15.700 Männer/3.500 Frauen) aus. Die Zahl der Neuinfektionen in 2016 lag in NRW bei etwa 640. 80 Prozent der Neuinfizierten sind Männer, neun von zehn Personen haben sich beim Sex infiziert, die übrigen im Zusammenhang mit Drogenkonsum.
Seit 1988 wird der 1. Dezember weltweit genutzt, um mit Veranstaltungen und Aktionen auf AIDS und HIV aufmerksam zu machen, für mehr Solidarität mit HIV-positiven Menschen zu werben und Aufklärung zu betrieben.

Das ist dem Fünferteam vom bkh am Weltaidstag 2017 vorbildlich gelungen! Und das ganze Kollegium sagt euch hiermit: „Herzlichen Dank für euren engagierten und gewinnbringenden Einsatz!“

Weitere Blogbeiträge: